Institut für nachhaltige Unternehmens-Exzellenz IUE

Europaallee 41

8004 Zürich

info@iue-zurich.com

Der CAS Master Agile Coach des

Aktualisiert: vor 4 Tagen

Ausbildung und Zertifizierung des neuen IUE Programms

Agilität muss allgemein einsetzbar und wissenschaftlich werden

Agile Methoden sind populärer denn je. Im Jahr 2020 wird dieser Trend auch definitiv nicht zurückgehen. Der Erfolg gibt der "Agilität" und den Methoden recht. Vor allem die Scrum-Methode hat sich in den letzten Jahren durchgesetzt.


Zahlreiche private Anbieter zur Ausbildung & Zertifizierung haben sich sodann auf dem Markt positioniert. Ob Scrum.org, die Scrum alliance, oder gar der TÜV.

(Quelle:https://agilitaetskonform.org/agile-coach-ausbildung/ )


Generell ergibt sich allerdings die Problematik, dass die Ausbildungen & Zertifizierung dieser privaten Anbieter sich sehr auf die Prozesse und Begrifflichkeiten fokussieren. Die theoretischen Dogmen und starren Lehren bieten keinen pragmatischen Mehrwert, den Unternehmen in diesen Zeiten benötigen.

Vor allem fehlt das Verständnis und die Erklärung, weshalb die Effekte der Agilität wirken.


Agilität und das Ideal des Coachings hinter den Methoden, bedarf einer gewissen Veränderung der Sichtweise, um zukünftig erfolgreich anwendbar zu sein.


"Wir müssen weg vom Buzzword-bashing wenn wir von agilen Methoden oder Skalierung sprechen [...] Agilität ist an dem Punkt angelangt, wo wir diese mit empirischer Forschung belegen müssen"

(Johannes Baldauf)


Agilität und das agile Coaching muss also Branchen-übergreifend einsetzbar werden, sowie wissenschaftlich fundiert sein.

Gerade die Wissenschaften der Psychologie, Soziologie & Neurobiologie setzen die Fundamente für das angewandte agile Coaching und des selbststeuernden Lernens.


Agile Coach statt Scrum Master®

Die Idee und der Effekt, bzw. die Methode des Scrum & Co. muss universell und in allen Branchen einsetzbar sein und dort praktische zielgerichtete Anwendung finden.


Aufgrund dessen hat die IUE Hochschule und die Direktion für Zertifizierung die Ausbildung und das CAS Programm zum Master Agile Coach® (15 ECTS Credits) geschaffen, welcher sich vor allem auf den Bereich des angewandten agilen Coachings fokussiert.



In Kooperation mit dem Wissenschaftlichen Beirat des IUE (unter Leitung von Prof. Dr. Hans-Willi Schroiff), wurden wissenschaftliche Erkenntnisse aus der Neurobioloige, Sozio-Psychologie und Wirtschaftswissenschaften mit pragmatischen Praktiken aus der Betriebs-Ökonomie vereint.




Das agile Coaching als moderne Führung

Das modern Leadership, bzw. die Führung von morgen ist aktuell einem starken Wandel ausgesetzt. Die bestimmende und Prozess-kontrollierende Führungskraft wird zur dienenden und unterstützenden Leitung eines Teams/Abteilung.

Das sogenannte serving Leadership ist sehr stark am Ideal des Coachings orientiert.

Eben diese Tatsache bedarf einer speziellen Schulung & Lehre mit dem klaren Fokus auf sozio-psychologische Ursache-Wirkungs-Zusammenhänge.


Der agile Coach als Innovations-Förderer

Vom Unternehmen der Zukunft wird vor allem ein Gros an Innovation abverlangt. Genau diese Innovation hat der agile Coach bei seinem Team entsprechend zu fördern. Auch dies ist nur dann effektiv möglich, wenn der agile Coach psychologische und soziologische Dynamiken kennt und dieses Know-How gezielt einsetzen kann.

Die Ausbildung & Zertifizierung des IUE bedient sich hierbei ebenso neuro-biologischer Erkenntnisse und Wissenschaften bei der Lehre zum Master Agile Coach.


Ausbildung zum Master Agile Coach® IUE

Praxis statt Theorie

Das CAS Programm zum agilen Coach mit 15 ECTS Punkten wird durch die Dozenten (Berater, Betriebs-Psychologen & Führungskräfte grosser Unternehmen) sehr praktisch behandelt und bedient sich stets realer Fallbeispiele, welche aufzeigen, wo die theoretische Agilität an seine Grenzen stösst und welche Gegenmassnahmen agile Organisationen und agile Teams dennoch zum Erfolg führen.


Implizites Lernen statt Literatur

Ebenso besonders zeigt sich das neue CAS Programm des IUE vor allem durch die Art und Weise der Lehre. Theoretische Inhalte und entsprechende Fachliteratur werden von den Bildungspartner jeweils virtuelle aufbereitet, um somit mittels Videos, Webinaren und Case-Studies & Studien, den Studierenden individuelles und flexibles Lernen zu ermöglichen.


Die klassische Vorlesung weicht dagegen impliziten Workshops und Methoden aus der Erlebnis-Pädagogik, sowie aussergewöhnlichen Einblicken in die aktuelle Forschung mittels Live-EEG (Neurofeedback und Hirnwellen-Visualisierung).



"Durch diese Art der praktischen und erlebbaren Lehre der Mechanismen und der Forschung schaffen wir es, komplexe Vorgänge und für jedermann begreifbar und verständlich zu machen" (Johannes Baldauf, Leiter Direktion Forschung IUE)



IUE Bildungspartner

Die Ausbildung des CAS Programms zum Master Agile Coach® IUE wird von externen und zertifizierten Bildungspartnern organisiert und ausgeführt.

Die Direktion für Forschung, sowie die Direktion für Zertifizierung des IUE führen eine aktuelle Revision für neue Bildungspartner in Deutschland und Österreich durch.


Bildungspartner Schweiz

CAS Agile Coach (15 ECTS Credits)


11,435 Ansichten